Trinkwasservorräte sichern, vor Hochwasser schützen, Gewässer vor Gefahren bewahren, Bäche und Flüsse pflegen und entwickeln

Das Wasser als Bestandteil des Naturhaushaltes und als Lebensraum für Tier und Pflanzen zu schützen, dem Menschen eine verantwortungsvolle Nutzung des Wassers zu ermöglichen und vor den Gefahren des Wassers zu schützen - dies sind die Aufgaben der bayerischen Wasserwirtschaftsverwaltung und Ihres Wasserwirtschaftsamtes.

Stellenangebote Wasserwirtschaftsamt München

>>> Zu unseren aktuellen Stellenangeboten

Trockenheit verursacht Stress für den Wasserhaushalt

Die anhaltende Trockenheit der letzten Wochen und Monate macht sich auch in unserem Amtsbereich bemerkbar: Vielerorts sind die Pegelstände der Flüsse und Bäche niedrig bis sehr niedrig, einige Gewässeroberläufe sind bereits trockengefallen und es wurden erste Fischsterben gemeldet. Die Grundwasserstände sind bis auf wenige Ausnahmen ebenfalls niedrig bis sehr niedrig, Tendenz weiter fallend, teilweise sind neue Niedrigstwerte erreicht.

Im Landkreis Freising musste stellenweise bereits die genehmigte Entnahme von Wasser zur Bewässerung landwirtschaftlicher Flächen untersagt werden. Der ausgetrocknete Boden kann kurze Starkregenereignisse nicht aufnehmen, ergiebiger Regen ist nicht in Sicht.
Eine Stresssituation für den Wasserhaushalt!

Angesichts der angespannten Lage ist jeder von uns aufgefordert, auf eine sparsame Verwendung des Wassers zu achten. Insbesondere beim Gartengießen – sei es mit Trinkwasser oder mit Wasser aus Bächen und Flüssen. Auf Wasserentnahme aus Oberflächengewässern sollte generell verzichtet werden, da sich in der angespannten Situation bereits geringfügige Entnahmen negativ auf die Gewässerökologie auswirken und dort lebende Tiere und Pflanzen gefährden können. Wasserentnahmen aus Gewässern mit Pumpen oder Einbauten im Gewässer sind grundsätzlich erlaubnispflichtig. Einer Erlaubnis kann aktuell vom WWA nicht zugestimmt werden, um weiteren Schaden von den Gewässern abzuhalten. Bei Entnahmen ohne Erlaubnis muss mit einem Ordnungswidrigkeitsverfahren und Bußgeld gerechnet werden.

Tipps zum Gartengießen: Nur in den Morgen- oder Abendstunden gießen und auf Nutzpflanzen und Blumen beschränken. Ganzjährig wird empfohlen, Regenwasser in Zisternen oder Regentonnen zu sammeln.

Nähere Informationen:

Gewässerrandstreifen in Bayern

Im UmweltAtlas Bayern ist die Hinweiskarte zu Gewässerrandstreifen für die Gewässer 1. und 2. Ordnung veröffentlicht. Landkreisweise werden derzeit die Gewässer 3. Ordnung überprüft und sukzessiv veröffentlicht.

Im nachfolgenden Flyer haben wir Ihnen Informationen zur Umsetzung der Gewässerrandstreifen in Bayern zusammengestellt. Zusätzlich hat das Bayerische Landesamt für Umwelt auf seinem Internetauftritt weitere Informationen zur Thematik zusammengefasst.

Gewässerrandstreifen in Bayern - PDF
UmweltAtlas Bayern: Hinweiskarte
Gewässerrandstreifen

Gewässerrandstreifen im Amtsgebiet des WWA München
Informationen des Bayerischen Landesamt für Umwelt zu Gewässerrandstreifen

Nitrat im Grundwasser, Phosphor in Fließgewässern und Seen

Mit der Düngeverordnung 2020 sind die Nitratbelastungen im Grundwasser und die Phosphoreinträge in die Gewässer wieder verstärkt in den Fokus gerückt. Sie erfahren, warum und wie das Bayerische Landesamt für Umwelt Nitrat im Grundwasser und Phosphor in Gewässern ermittelt.

Videos zur Ausweisung der roten und gelben Gebiete (AV DüV)
Nitrat im Grundwasser
Phosphor in Fließgewässern und Seen
Düngeverordnung

Teaser Hochwasserschutz Erding

Hochwasserschutz für Erding

Die Planungen zum Hochwasserschutz für die Große Kreisstadt Erding schreiten voran. Über den aktuellen Planungsstand können Sie sich hier informieren:

Informationen zum Hochwasserschutz für Erding
Teaser Amper

Amper rhei

Ziel des Projektes Amper rhei ist die Erstellung eines ganzheitlichen Konzepts an der Amper, das die Aspekte Naturschutz, Gewässerökologie, Wasserkraftnutzung und Hochwasserschutz berücksichtigt und verbindet. Am 08.05.2019 fand das zweite "Amper-Forum" statt.

Projekt Amper rhei
Projektabschnitte
Informationen zum Amper-Forum
Sohlrampe Ismaning

GEK Mittlere Isar Projekt Isar 2020

Im Rahmen des Gewässerentwicklungskonzepts (GEK) Mittlere Isar sowie des Projekts Isar 2020 wurden und werden zahlreiche Maßnahmen im Bereich Hochwasserschutz, Ökologie und Freizeit- und Erholungsnutzung umgesetzt.

Hochwasserschutz
Ökologie, Freizeit und Erholung
Forum Mittlere Isar
Teaser WRRL

Beteiligung der Öffentlichkeit bei der Bewirtschaftung von Gewässern

Die Beteiligung der Öffentlichkeit spielt bei der Bewirtschaftung von Gewässern im Rahmen der Umsetzung der europäischen Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) eine zentrale Rolle.

weiterlesen ...

Pressemitteilungen

Informationsmaterial für Antragssteller und Planer

Webcams im Amtsbereich

Kontakt zur Bayerischen Staatsregierung

Link extern: Servicestelle der Bayerischen Staatsregierung