Überschwemmungsgebiete

Bei starken Niederschlägen können Bäche und Flüsse über die Ufer treten und angrenzende Bereiche, die Auen, überfluten. Weil viele der natürlichen Überflutungsflächen bebaut oder vom Menschen genutzt sind, entstehen dabei regelmäßig Schäden.

Informieren Sie sich hier, welche Bereiche von Überschwemmungen betroffen sein können und welche Hochwasserschutzmaßnahmen Ihr Wasserwirtschaftsamt durchführt.

Informationen zur Einschätzung des Hochwasserrisikos für Betroffene

Alle Informationen, die dem Wasserwirtschaftsamt München zur Hochwassergefährdung durch Gewässer, die über die Ufer treten, vorliegen, können über den Kartendienst Überschwemmungsgefährdete Gebiete (IÜG) adressenscharf abgerufen werden. Überschwemmungen durch hochanstehendes Grundwasser und Sturzfluten sind dabei nicht berücksichtigt. Sturzfluten können prinzipiell überall auftreten und lassen sich nicht prognostizieren. Informieren Sie sich hier, welche Bereiche von Überschwemmungen betroffen sein können. Sämtliche Karten und Daten lassen sich auch ausdrucken und als Unterlage zum Abschluss einer Elementarschadensversicherung nutzen.

Ausschnitt der topographischen Karte, Bereich München mit Darstellung der Überschwemmungsgebiete; bei Mausklick Aufruf des Kartendienstes Überschwemmungsgefährdete Gebiete in Bayern; bei Mausklick Aufruf des Kartendienstes Überschwemmungsgefährdete Gebiete in Bayern

Was ist "ZÜRS Geo?"

Hinter der Abkürzung ZÜRS Geo verbirgt sich ein Geo-Informationssystem der deutschen Versicherer, das Zonierungssystem für Überschwemmungsrisiko und Einschätzung von Umweltrisiken Mit einer Elementarschadenversicherung können Überschwemmungsrisiken versichert werden. Doch nicht alle Häuser in Deutschland sind in gleicher Weise dem Überschwemmungsrisiko ausgesetzt. Um das Risiko für die jeweilige Region einschätzen zu können, haben die deutschen Versicherer ein Zonierungssystem (4 Gefährdungsklassen) für Überschwemmung, Rückstau und Starkregen „ZÜRS Geo“ entwickelt. Mit dem System können darüber hinaus auch Umweltrisiken eingeschätzt werden. ZÜRS Geo hilft den Versicherungsunternehmen bei der Beantwortung der Frage, welches Gebäude in welchem Ausmaß hochwassergefährdet ist. Diese Information wird zur Kalkulation des Versicherungsbeitrags der Elementarschadensversicherung genutzt. Um ihr System aktuell zu halten übernehmen die Versicherer zum Teil die öffentlich zugänglichen Daten der Wasserwirtschaftsverwaltungen.